Bénodet Badeort in der Süd-Bretagne
contact
kontaktieren Sie uns
kontaktieren Sie uns

Bénodet, ein Badeort mit 5 Sternen

Benodet Badeort im Süden der Bretagne

Zugang Le Letty

Hinter der Odet-Mündung und der Pointe Saint-Gilles liegt Le Letty, eine natürlich gebliebene Lagune, die zu jeder Tages- und Jahreszeit ein herrliches Naturschauspiel bietet: bei jeder Gezeitenbewegung gestaltet die Kraft des Meeres die Landschaft immer wieder neu.
Im Westen der Landspitze Pointe de Mousterlin sind die Salzwiesen des Mer Blanche vom Ozean durch die Dünenkette des Strandes Kerler getrennt. Dieser Bereich erstreckt sich bis nach Letty. Hier sammelte man früher Herzmuscheln für den Verkauf, denn in diesem sandigen Lebensraum entwickelten sich die Muscheln zu Tausenden.

Flußmündung des Odet

Der Hafen Sainte-Marine liegt im Westen an der Mündung des Flusses Odet, und der Badeort Bénodet im Osten. Wo die Odet in den Atlantik mündet, steht die architektonisch imposante Brücke Pont de Cornouaille und verbindet die beiden Gemeinden miteinander. Sainte-Marine gehört zur Region Pays Bigouden und ist ein authentisches Stückchen Bretagne.

Bénodet: Strand Plage du Trez

Am Strand Plage du Trez im Badeort Bénodet (Länge 800m, feiner Sandstrand, Südorientierung) ist das Angebot an nautischen Freizeitmöglichkeiten besonders groß (Segeln, Windsurfen, Strandclub). Am Strand gibt es auch ein Spielcasino, ein Thalassozentrum und ein Kino. Die Strandpromenade direkt am Meer wurde kürzlich neu hergerichtet und bildet wirklich das Herzstück des Badeortes im Süden des Départements Finistère.

Bénodet Vedettes de l'Odet

Die Passagierschiffsgesellschaft Vedettes de l'Odet hat ihren Sitz in Bénodet im Süden des Départements Finistère und hat sich auf Kreuzfahrten auf dem Meeresarm Odet und zum Inselarchipel Les Glénan spezialisiert. Die Gesellschaft hat sich ein Stück vom Abenteuergeist der großen Seefahrer zu Eigen gemacht. Anlandestellen sind natürlich Bénodet, aber auch Loctudy, Port-La-Forêt, Concarneau, und Beg-Meil in nur 2 km Entfernung von Ihrem Campingplatz Sunêlia L'Atlantique.

Bénodet: Leuchtturm Phare du Coq

Die Leuchttürme Bénodets wurden 1848 errichtet: der Phare du Coq Coq und der Phare de la Pyramide. Vor diesem Zeitpunkt war die Einfahrt in den Fluss durch die Windmühle von Bénodet und eine Holzmarkierung in Pyramidenform gekennzeichnet, die als Bake diente. Anstelle dieses Seezeichens wurde der erste "große Leuchtturm" gebaut. Übrig geblieben ist von ihm heute nur der Name: "Phare de la Pyramide". Der Leuchtturm "Phare du Coq" erhielt seinen Namen von dem mit Wasser bedeckten Felsen, in dessen seltsamer Form man einen Hahn erkennen kann. 

Bénodet: der Fluss Odet

Der Fluss Odet entspringt ca. 40 km im Nordosten von Quimper, in der Hügelkette namens „Montagnes Noires“ – die schwarzen Berge. Der Flussverlauf verlieh ihm den Beinamen "der schönste Fluss Frankreichs". Der berühmte Seefahrer Eric Tabarly liess sich in Gouesnac'h nieder, in einer dieser schönen Besitzungen, von denen aus man sein Schiff Pen Duick oftmals vor Anker bewundern konnte. Der Hafen von Bénodet liegt an der Mündung des Flusses Odet : ein Tor zum Atlantik, gut geschützt vor den Zornausbrüchen des Windgottes Äolus und deshalb eine geschätzte Anlegestelle im Süden der Bretagne. Der Hafen Penfoul ist bei jeder Wetterlage jederzeit zugänglich, egal, ob Ebbe oder Flut und egal, für welchen Schiffstyp: 500 Bootsanlegestellen und 250 Bojen-Ankerplätze.
Reservierung